DONAUINSELPLATZ 1210 WIEN | T +43 1 271 4097 | F +43 1 271 6865   locker

Michelle Pöltl (6a) und Joyce Hoang (6d) waren am 13. Juni zu Gast in der Hofburg bei Bundespräsident Van der Bellen. Denn mit ihren Reden in Deutsch/Visaya bzw. Deutsch/Vietnamesisch zählen sie zu den 19 PreisträgerInnen des mehrsprachigen Redewettbewerbs „SAG’S MULTI“, bei dem dieses Jahr 592 Jugendliche aus ganz Österreich teilgenommen haben. ( www.sagsmulti.at )

Der Bundespräsident zeigte sich beeindruckt von der Vielsprachigkeit und der Weltoffenheit der Jugendlichen:

„Die jungen Leute nutzen diese Chance und machen ein offenes Österreich sichtbar, das viel gewinnen kann, wenn es zu dieser Vielfalt steht und sie weiterentwickelt.“
Dies sei, wie er im März in seiner Videobotschaft anlässlich der Preisverleihung mitgeteilt hatte, „gerade in einer Zeit wichtig, in der manche aufs Neue in eine nationale Enge hineinsteuern wollen.“

Für die Jugendlichen war es ein besonderer Moment, den Bundespräsidenten nun persönlich treffen zu können. Michelle Pöltl beschrieb ihre Eindrücke nach dem Besuch:

„Viele denken vielleicht, dass der Bundespräsident förmlich ist, aber wir konnten so sein, wie wir sind.“

Für unsere beiden Preisträgerinnen folgt bereits in der vorletzten Schulwoche das nächste Highlight: Sie verbringen mit den anderen PreisträgerInnen eine Woche in Andalusien.

Ihre Reden, die sie auf Einladung von Direktor Schwarz bereits allen LehrerInnen während eines pädagogischen Nachmittags vortrugen, sind ab sofort im diesjährigen Logbuch (= Jahresbericht) nachzulesen.

https://kurier.at/kiku/fert-isch-wie-nacht/400049090

Powered by mod LCA